TU Berlin

Civil and Building SystemsCooperation and Information Exchange Model

Inhalt

zur Navigation

Entwicklung eines Kooperations- und Informationstauschmodells im Kontext des integralen Planens zur Unterstützung einer betrieblich angepassten Gebäudedokumentation

Integrales Baudesign ist ein wesentlicher, aber komplexer Teil moderner Immobilienverwaltung.
Bei dieser Planungsmethode wird eine Lebenszyklus überschreitende Vision unterstützt.
Deshalb ist eine riesige Anzahl von Interessengruppen in  verschiedenen Konstellationen beteiligt und jede steuert ein anderes Maß an Leistung bei.
Im Bezug darauf, ist es eine Herausforderung die Kooperations- und Informationsaustauschprozesse zu handhaben.
Ein enormer Bestandteil der Daten, Dokumente und Informationen von verschiedenen Quellen müssen identifiziert, geprüft, gespeichert, verarbeitet und zugänglich gemacht werden.
Um diesem Hintergrund entgegen zu wirken, ist ein Model für das gute Verwalten dieser Komplexität in Präsentationen entwickelt worden.
Das Model konzentriert sich auf dokumentenbasierte Zusammenarbeit und visualisiert die Kooperationsbeziehungen wie auch den Informationsaustauch zwischen den involvierten Projektpartnern der Projektaufnahme bis hin zur Immobilienverwaltung.
Es wird ein Ansatz für die bessere Behandlung von breit gefächerten Themen und der hohen interdisziplinären Vielfalt von Teilnehmern in der integralen Planung erzeugt.
Das Modell ist von verschiedenen Fallstudien von bekannten Gesellschaften innerhalb der Bau- und Immobilienindustrie abgeleitet.
Des Weiteren integriert es Ergebnisse, die Geschäftsstudien mit bereits vorhandenen Richtlinien für die Dokumentationen im Gebäudelebenszyklus vergleicht.

Autor:

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe